Falke

Wie werde ich Falkner?

Man sollte sich als erstes über folgende Punkte Gedanken machen:

  1. Habe ich das erforderlichen Jagdprüfungszeugnis und einen gültigen Falkner-Jagdschein?
  2. Habe ich den erforderlichen Platz, einen Greifvogel zu halten?
  3. Habe ich eine Möglichkeit zur Futterbeschaffung und -lagerung?
  4. Habe ich die Möglichkeit, einem erfahrenen Falkner mal „über die Schulter zu schauen“?
  5. Habe ich die Zeit, einen Greifvogel zu trainieren bzw. abzutragen.
  6. Habe ich die Zeit, den Greif nach der Trainingszeit regelmäßig an Wild zu bringen?
  7. Habe ich die Möglichkeit, Reviere zu begehen, um meinem Greif das Jagen zu ermöglichen?

Kann ich all diese Fragen mit „Ja“ beantworten und habe mich für die Falknerei entschieden, können wir jeden zu diesem Entschluss nur beglückwünschen.

Die Falknerei ist eine Passion, die jedem, der sich voll und ganz hinter die Sache stellt, sehr viel wieder zurückgibt. Doch nun zur eigentlichen Fragestellung!

Der aktiv mit einem Greif jagende Falkner hat zwei Prüfungen abgelegt, zum einen die Jägerprüfung zum anderen die Falknerprüfung.

Die Jägerprüfung besteht aus einem meistens 7 – 10 monatigen Kurs bei einem Hegering einer Jagdschule oder einer ähnlichen Einrichtung und umfasst ein ziemlich breites Spektrum an Lehrstoff bezüglich Natur- und Wildtierkunde, Waffen, Jagdrecht, Jagdhunde usw.

Dazu kommt die Falknerprüfung. Diese Prüfung wird nur von einigen wenigen Bundesländern (als einzeln abzulegende Prüfung) angeboten und dauert ein bis zwei Tage (je nach Bundesland). Vorbereiten kann man sich z. B. bei einem unserer 5 tägigen Kurse,  jedes Jahr im September plus Auffrischung ca. 1 Woche vor der Prüfung an einem Wochenende Ende Februar.

Die Kurse für einen Falknerschein finden in der Nähe von Siegen statt (siehe unter Punkt Falknerlehrgang) und sollten auf jeden Fall belegt werden, um heil durch die Prüfung zu kommen. Habe ich beide Prüfungen bestanden, so kann man den ersehnten Falkner-Jagdschein lösen und mit der Haltung, dem Training und zuletzt mit der Jagd mit Greifen beginnen. Wer diesem Hobby verfallen ist wird so schnell nicht mehr davon loskommen. Deshalb sollte man sich das Ganze gut überlegen und die Sache nur dann angehen, wenn man wirklich davon überzeugt ist.

Falknersheil