Falke

Falknerprüfung 2019 in Hessen

(Bilder anklicken für eine größere Version)
Die Jagdbehörde vom Regierungspräsidium Kassel hat im August 2019 nun zum dritten mal in Hessen eine staatliche Falknerprüfung abgehalten. Vorausgegangen war für die Prüfungsteilnehmer des Falknerkurses von DFO und ODF Hessen ein theoretischer Falknerlehrgang in den Räumen vom JANA Verlag Melsungen (Heiko Schwarz). Dieser wurde gemeinsam von Ausbildern der beiden Hessischen Falknerverbände abgehalten.

Der Lehrgang wurde durch Hauke Schormair als verantwortlicher Lehrgangsleiter und Ausbilder koordiniert. Erfahrene Falkner und Beizjagd-Praktiker von DFO und ODF Hessen lehrten und unterrichteten in den vier Prüfung relevanten Sachgebieten.

Zusätzlich gab es kurz vor der Prüfung ein weiteres Repitorium-Wochenende, geleitet von Dr. Stephan Keidel und Berthold Geis, mit speziellen Schwerpunkten in Theorie und Praxis. In den Räumen der Fa. Martin Tolksdorf Logistics in Niederbrechen, hatten wir wie schon so oft in den letzten Jahren bei unseren diversen Falknerseminaren, ebenfalls optimale Bedingungen. DANKE an Martin Tolksdorf, das wir die Seminarräume und das optimale Gelände für uns nutzen können.

Die Lehrgangsteilnehmer konnten in der Beizjagdsaison 2018/19, die Falknerei-Praxis bei einzelnen ausgesuchten Falknern der beiden Hessischen Falknerverbände in den Revieren begleiten und hier Erfahrungen sammeln. Hier wurde mit Wanderfalke und Habicht auf Rabenkrähe sowie Habicht, Harris-Hawk und Frettchen auf Kanin gejagt.

19 Prüflinge, auch aus anderen Bundesländern, stellten sich der sehr anspruchsvollen Falknerprüfung im forstlichen Bildungszentrum von Hessen-Forst in Weilburg/Hessen. Hans Lang, gleichzeitig stellvertretender Prüfungsvorsitzender, hatte die Räumlichkeiten hierfür vor Ort bestens vorbereitet. 13 Teilnehmer konnten diese Prüfung auch erfolgreich abschließen.

In den Prüfungsräumen standen entsprechende Exponate und Falknereigeräte zur Bestimmung bereit.
Dr. Orlik Frank als Prüfungsvorsitzender hatte tagelang zusammen mit Ulrich Knickrehm vom Regierungspräsidium Kassel bis ins kleinste Detail für die beiden Prüfungstage alles geplant und entsprechende Utensilien sowie Präparate usw. organisiert. Aus Mitteln der Jagdabgabe vom zuständigen Hessischen Ministerium, wurden neue Greifvogel-und Eulenpräparate, Blöcke, Sprenkel, und weiteres Falknereizubehör angeschafft. Dies auch mit freundlicher Unterstützung des Falknereiausrüsters Falcoonbreeding.eu (Andrè Hörning), und der Fa. Tierbedarf Hassel, die für die Prüflinge Gutscheine für ihre erste Falknereiausrüstung sowie Atzung ihres künftigen Beizvogels beisteuerten. Auch hier ein kräftiges Falknersdank.

Vor den weiteren Prüfern Christina Neumann, Uwe Beuschel, Bernd Dietze, Dieter Schiele, Peter Wefers, Prof. Dr. Michael Lierz, Dr. Olaf Sander und Dr. Stefan Ohnesorge mußten die Prüflinge ihr Fachwissen in einer mündlichen und praktischen Prüfung ablegen. Diese attestierten den Prüflingen teilweise sehr gute Ergebnisse, aber es gab auch hier und da einige Wissenslücken die dann leider nicht zum Bestehen reichten.

Nachdem Dr. Orlik Frank die staatlichen Prüfungszeugnisse und dieses Jahr auch erstmals einen Falknerbrief, der gemeinsam von Dr. Orlik Frank, DFO und ODF Hessen gestaltet wurde, mit einer kleinen Ansprache verlieh, fiel die Anspannung bei den nun „Jungfalknern“ sichtlich ab. Dr. Dominik Fischer, 1.Vors. DFO Hessen und Berthold Geis, 1.Vors. ODF Hessen, die beide auch als Ausbilder im Falknerausbildungskurs zuständig waren, überbrachten noch Grußworte ihres jeweiligen Falknerverbandes.

Der ganzen Zeremonie wurde durch die Jagdhörner des Jagdclub Limburg ein würdiger Rahmen verliehen, hier ein DANKE an die Bläser und ihren Hornmeister Thomas Muth. Bei der anschließenden Feier in der hauseigenen Kantine, bei der auch einige Ausbilder wieder mit dabei waren um traditionell mit einem „Mümmelmann“ zu gratulieren, konnten die „Jungfalkner“ ihrer Freude freien Lauf lassen.

Der nächste Kurs des DFO und ODF Hessen für die theoretische Falkner-Ausbildung wird wieder Ende Mai 2020 statt finden, die Prüfung Ende August 2020. Interessenten können Beizjagdtermine für die praktische Ausbildung sowie detaillierte Informationen wie z.B. einen Stundenplan, eine Literaturliste und Anmeldeformulare bei H. Schormair (01 73 – 6 90 85 94 oder falknerausbildung-hessen@falkenorden.de) anfordern.

Berthold Geis
1.Vors. ODF Hessen

» Hier geht es zu den Bildern

veröffentlicht am Samstag, 07. September 2019