Falke

Frauenbeizjagd im ODF Hessen

(Bilder anklicken für eine größere Version)

Die Beizsaison 2020/21 stand unter keinen guten Vorzeichen. Coronabedingt konnte eine verlässliche Terminplanung nur ganz schwer durch geführt werden. Geplante Beizjagden wurden abgesagt, an unsere jährliche größere Landesbeizjagd im ODF Hessen war überhaupt nicht zu denken. Was konnte man also tun, welche neuen oder andere Wege konnten gefunden werden?

Eine Verringerung der Teilnehmeranzahl bot sich da an, aber wenn lädt man ein und wenn nicht? So hatte ich die Idee einer reinen Frauenbeizjagd schon länger in meinem Kopf, zumal der Frauenanteil im ODF Hessen bei 176 Mitgliedern über 40% liegt. Beizwild Kanin war auch schnell klar, hier konnten Abstände untereinander gut eingehalten werden und durch geschicktes Anstellen eventuelle Fluchtwege der Kanin eingeschränkt werden. Leider hielten sich die Kanin nicht an diese „Absprache“, sie sprangen dann am Beizjagdtag meistens doch so, wie nicht von uns voraus gedacht und konnten somit entkommen.

Die Zusammensetzung dieser reinen Frauengruppe sollte aus Beizjagderfahrenen Falknerinnen, Neufalknerinnen mit oder ohne Beizvogel, Falkneranwärterinnen die sich gerade in der Falknerausbildung befinden und Neumitglieder/Interessierte im ODF Hessen bestehen. Und meiner Person, sozusagen der „Hahn im Hühnerstall“ als Organisator und Frettchenführer. Und um diesen „Hühnerstall“ zusammen gestellt zu bekommen, kostete es mich schon einige Zeit und Nerven! Zunächst musste ein passender Termin gefunden werden, dann die Teilnehmeranzahl auf ungefähr 20 Frauen beschränken und dann konnte es doch sicher locker los gehen. Ha, ha… Zweimal wurde der fest geplante Termin Coronabedingt verschoben, deswegen wurden Zusagen auch wieder abgesagt, andere Mitglieder mussten neu angesprochen werden und erneute Zu- und Absagen sind gekommen oder gar keine Rückmeldung! kam bei mir an. Der Beizjagdtermin wieder erneut verschoben werden, alles auf Anfang usw. Ich war schon nahe daran alles aufzugeben.

Ja und eine Woche vorher stand dann alles: 11 Harris und 3 Habichte waren als Beizvögel gemeldet, läuft! Rücksprache Revierpächter, alles klar? Kanin da? läuft! Und dann ging es los, 3-1 Tag vor dem Termin kamen die ersten und letzten Absagen, jetzt war es auch zu spät für mich noch andere einzuladen oder erneut umzuplanen. Der Beizvogel oder man selbst ist nicht fit, Wettervorhersage nicht so gut, jetzt doch wieder Terminprobleme, es soll auch Glatt, Wind oder morgen Regen geben oder alles zusammen. Und dann ist ja noch Corona. Mädels, ich liebe euch trotzdem alle! Und ja, so was nennt man Wetter und gehört manchmal bei der Jagd dazu, dafür gibt es tolle Mädelskleidung und Abstände kann, werden und haben wir eingehalten. Auf die Umarmungen und Begrüßungsküsschen mit euch habe ich schweren Herzen verzichten müssen, ihr seht, auch ich leide!

Ok, die mitgebrachten Leckereien von euch und der Kaffee haben mich in der Pause etwas dafür entschädigt. Und wirklich toll wie ihr euch untereinander geholfen habt und auch die „Neuen“ gleich mit eingebunden wurden. Frauenpower halt, sei es beim Frettieren oder „Wie, noch keinen Beizvogel geflogen? Hier, nimm meinen, flieg den“. Ja Kanin waren auch da wie man auf den Bildern sehen kann und klar hatten die Vögel es schwer. Der Regen und das durchnässte Gefieder und dann auch die ein- oder andere Unaufmerksamkeit von uns, machte es nicht leicht für diese das Kanin zu beizen. Den Vogel etwas zu spät frei gegeben, oder Kanin springt sofort in den nächsten nicht weit entfernten Bau, das Gelände, Hecken, Zaun oder sonstiges rettete das ein oder andere Kanin, aber das ist Jagd und macht es ja auch spannend.

Mir hat es trotz der ganzen Umstände gefallen, diesen Beizjagdtag mit euch zusammen zu erleben! Und Danke auch an Kerstin Baldschun, einer erfahrenen Falknerin, die einer anderen Falknerin ihren Platz mit Beizvogel frei hielt und sich auf die meisten Fotos dieses Berichtes beschränkte. (Fotos auch Anja Kram). Ich denke auch das wir diese Frauenbeizjagd unter verbesserten äußeren Bedingungen wiederholen werden. Es war toll mit euch!

Berthold Geis
1.Vorsitzender
ODF Hessen

» Hier geht es zu den Bildern

veröffentlicht am Mittwoch, 10. Februar 2021