Falke

Uwe Gönner, 50 Jahre ODF

(Bilder anklicken für eine größere Version)
Mit 28 Jahren trat Uwe in den ODF Hessen ein, die aktive Beizjagd auf Haar- und Federwild war lange Jahre seine große Passion. Hauptsächlich mit Wildfanghabichten, die er teilweise auf Baltrum jagdlich einflog. In den Hessischen Revieren hatte Uwe zur damaligen Zeit in den 1970er Jahren reichlich Gelegenheiten auf Niederwild zu beizen, was er auch reichlich tat.

Einen Sakerfalke setzte Uwe ebenfalls zur Beizjagd ein, mit einem Rotkopfmerlin! jagte er die damals noch reichlich vorhanden Spatzen. Als weitere Besonderheit galten später seine beiden Habichtsadler. Den Habichtsadlerterzel „Atlas“ flog Uwe erfolgreich auch auf Flugwild! wie Fasane. Dies konnte man auch auf den damaligen Ordenstagungen miterleben, wo sich dieses Schauspiel viele Falknerkollegen nicht entgehen ließen, da Uwe der erste war der dies im ODF praktizierte.

In der Hessischen Komturei des ODF übernahm er auch Verantwortung in verschiedenen Positionen. Mit seiner Frau Karin besucht er uns hin und wieder noch auf unseren Veranstaltungen, da ist es ein Genuss, Uwe als Bläser mit seinem Parforcehorn zuzuhören.

Als gelernter Grafiker gibt Uwe seine künstlerischen Ideen an seine Schüler in der Kunstschule Kronberg im Taunus weiter, wo er heute noch als Dozent tätig ist. Und was viele heute sicher auch nicht mehr wissen: Uwe hatte das Wappen des ODF entworfen! Dies wurde einige Zeit später dann leicht in seine heutige Form geändert. (Der Adler wurde etwas modifiziert, das Eichenlaub im Halbkreis in den größeren Schriftzug Orden Deutscher Falkoniere abgeändert). Bei älteren Falknerfreunden kann man hier und da dieses alte Wappen noch als Ärmelsticker auf ihren Jagdjacken sehen.

Der Malerei ist Uwe bis heute treu geblieben, sein Wissen und Können gibt er auch an andere in Malkursen weiter. Seine Greifvogelzeichnungen und Bilder zeichnen sich durch eine große Detailgenauigkeit aus, ich selbst besitze einige davon.

Dem Landesverband Hessen ist es eine Ehre, Uwe Gönner in seinen Reihen zu haben, ein ganz herzliches Falknersdank für seine Freundschaft und Jahrzehnte lange treue Mitgliedschaft in unserem Orden.

Berthold Geis
1.Vorsitzender
ODF Hessen

veröffentlicht am Samstag, 23. November 2019